Mobilität

Schnell, schneller, imperial

Wenn Flüge billiger als Zugtickets sind, Grünwähler*innen am meisten fliegen und es in Deutschland deutlich mehr Autos gibt als auf dem gesamten afrikanischen Kontinent, dann läuft etwas grundlegend schief. Doch die beschleunigte, energieintensive Mobilität sitzt derzeit noch fest in ihrem Sattel. Warum eigentlich? Wie ließe sich eine andere Richtung einschlagen?


> Hier geht’s zum vollständigen Kapitel  (ab dem 01.02.2018) <


Zum nächsten Kapitel geht es links unten…